Mohnschale


Größe (cm): 60x60
Preis:
Verkaufspreis35.000 ISK

Beschreibung

Poppy Charola: Eine intime Reise zum Leben und der Kunst von Frida Kahlo

Frida Kahlos 'Popcover Charola' Farbe, einer der emblematischsten Künstler Mexikos, ist ein Werk, das einen tieferen Blick verdient. Dieses Gemälde ist zwar weniger bekannt als einige seiner berühmtesten Self -Portraits, aber ein Zeugnis von Kahlos Fähigkeit, in jedem Pinselstrich Emotionen und tiefe Bedeutungen zu vermitteln.

'Pyapolas Charola', 1942 gemalt, ist eine tote Natur, die ein Tablett mit roten und weißen Mohnblumen, einem Schädel, einer Keramikfigur und einer Wassermelone zeigt. Auf den ersten Blick scheint das Malerei einfach eine Darstellung alltäglicher Objekte zu sein. Wie bei allen Werken von Kahlo gibt es jedoch viel mehr als Sie mit bloßem Auge sehen.

Die Komposition der Farbe ist bemerkenswert ausgeglichen, wobei die Objekte in einem Silberschalen angeordnet sind, das die Mitte der Leinwand einnimmt. Kahlo verwendet die Chiaroscuro -Technik, um Objekte vor einem dunklen Hintergrund hervorzuheben, was die Farbintensität betont und einen dramatischen Effekt erzeugt.

Die Farbe spielt eine wichtige Rolle in 'Pyapolas Charola'. Kahlo verwendet rote und grüne, lebendige Töne für Mohnblumen und Wassermelone, die sich mit den weichsten Tönen des Schädels und der Keramikfigur kontrastieren. Diese Verwendung von Farbe erregt nicht nur die Aufmerksamkeit des Betrachters, sondern spiegelt auch die Dualität von Leben und Tod wider, ein wiederkehrendes Thema in Kahlos Werk.

Das Vorhandensein des Schädels und der Keramikfigur, die eine Darstellung einer vorkolumbianischen Gottheit zu sein scheint, deutet auf eine Verbindung mit mexikanischer Kultur und Traditionen hin. Kahlo hat oft Elemente seines mexikanischen Erbens in seiner Kunst eingebaut, und 'Pyapolas Charola' ist keine Ausnahme.

Einer der weniger bekannten Aspekte von 'Pyapolas Charola' ist seine mögliche Verbindung zu Kahlos persönlichem Leben. Einige Kunstkritiker schlagen vor, dass Mohnblumen ein Symbol für Zerbrechlichkeit und die kurzlebige Schönheit des Lebens sein können und Kahlos persönliche Kämpfe mit Krankheit und körperlichen Schmerzen widerspiegeln können.

Darüber hinaus kann das Vorhandensein von Wassermelone, ein wiederkehrender Grund in Kahlos Arbeit, trotz Widrigkeiten ein Hinweis auf die Feier des Lebens sein. In der mexikanischen Kultur ist Wassermelone häufig mit Feierlichkeiten und Freude verbunden.

Zusammenfassend ist 'Pyapolas Charola' ein Werk, das Frida Kahlos Fähigkeit zusammenfasst, alltägliche Objekte in mächtige Symbole des Lebens, des Todes und des Widerstands zu verwandeln. Durch seine ausgewogene Komposition, seine lebendige Verwendung von Farbe und seine Verbindung mit der mexikanischen Kultur bietet uns dieses Gemälde eine intime Vision des Lebens und der Kunst eines der bekanntesten Künstler in Mexiko.

zuletzt angesehen